Title: Verzeichnisse
Subtitle:
Author:

Ein Beitrag des DBSH zur Qualitätssicherung!

Die Profession Soziale Arbeit zeichnet sich durch zielorientierte und ergebnisorientierte Leistungen auf der Grundlage von ethischen Grundhaltungen und Prinzipien aus. Wirken und Erfolg professionellen Handelns entstehen über das gemeinsam von Klient/innen und Fachkräften der Profession Soziale Arbeit erarbeitete Ergebnis.

Ziel der Tätigkeit von professionellen Fachkräften ist - schon vor der Qualitätsdiskussion - ein optimales Erbringen der Leistung unter Berücksichtigung von berufsethischen Werten, fachlich-professionellen Ansprüchen (abgeleitet aus den Handlungstheorien der Sozialen Arbeit) und den Ansprüchen von KlientInnen, Kostenträgern und Politik. Es bedarf der Formulierung von Standards, die aus professioneller Sicht für „gute” Arbeit unabdingbar sind.

Die Soziale Arbeit muss über die jeweiligen Arbeits- und Berufsfelder beschreiben, was sie erreichen will (Ziele), was sie leistet, wie sie arbeitet (Prozess und Programm) und welche Bedingungen für eine erfolgreiche Soziale Arbeit notwendig sind (Struktur).
Dabei ist die Frage nach Effizienz (Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Mittel) und nach Effektivität (größtmögliche Wirksamkeit der eingesetzten Mittel) zu klären. Der DBSH hat zur Überprüfung der Qualität eigene Qualitätskriterien entwickelt.

Soziale Arbeit legitimiert sich über ihren Nutzen, ihre Qualität - und nicht zuletzt über ihren Erfolg.

Der DBSH leistet durch seine Verzeichnisse ein Qualitätsregister gerade u.a. auch für Selbständige einen wichtigen Beitrag im Bereich der Qualitätssicherung.


<< zurück